Klassenpflegschaft

Mitglieder der Klassenpflegschaft sind die Eltern der Kinder einer Klasse, mit beratender
Stimme die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer.
Die Klassenpflegschaft wählt in den
ersten drei Wochen des Schuljahres eine Vorsitzende oder einen Vorsitzenden und eine
Stellvertreterin oder einen Stellvertreter.
Die Eltern haben für jedes Kind gemeinsam eine Stimme.
Die Klassenpflegschaft dient der Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrkräften und
Kindern. Dazu gehören die Informationen und der Meinungsaustausch über Angelegen-
heiten der Schule, insbesondere über die Unterrichts- und Erziehungsarbeit in der Klasse.

Die Einladung zur Klassenpflegschaftssitzung kommt von der/dem Vorsitzenden. Gemeinsam mit dem Klassenlehrer/der Klassenlehrerin wird die Tagesordnung vorgeschlagen.
Meistens wird es so sein, dass die Lehrkräfte ihre Unterrichtsinhalte vorstellen und ihre
pädagogische Arbeit erläutern. Auf den Sitzungen werden auch Klassenfahrten geplant
und evtl. eine Klassenkasse eingerichtet/abgerechnet.
Oft werden wichtige Angelegen-
heiten für die Klasse besprochen und abgestimmt. Deshalb erwarten wir, dass jedes Kind am „Elternabend“ vertreten ist.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok